header left      header right

Liebe ohne Hiebe Annette Böhm, Ekkehard von Braunmühl

Folgen Sie uns auf Twitter Folgen Sie uns auf FaceBook

Liebe ohne Hiebe
border right
border right
border bottom
im: Patmos Verlag
Seiten: 218
erschienen: 1993
ISBN: 3-491-50007-9
Preis: 14,90 EUR
warenkorb

Autor

Annette Böhm

geboren 1948. Verschiedene Tätigkeiten bei archäologischen Ausgrabungsarbeiten, in Buchhandel und Meinungsforschung sowie längerer Auslandsaufenthalt.
In den siebziger und achtziger Jahren gründete sie einen Kinderladen und war Mitinitiatorin einer freien Schule in Köln. Seit zwanzig Jahren arbeitet sie als Orthoptistin vor allem mit Kindern. Ihre beruflichen und persönlichen Erfahrungen mit Eltern und Kindern motivierten sie, sich auch theoretisch mit, pädagogischen Fragestellungen auseinanderzusetzen.
Sie ist Mutter von zwei fast erwachsenen Kindern, langjährige Lebenspartnerin von Ekkehard von Braunmühl und lebt in Köln.

Ekkehard von Braunmühl

geboren 1940. Studium der Psychologie, fachjournalistische Tätigkeit für Rundfunk und verschiedene Zeitschriften, Mitbegründer des Wiesbadener Kinderhauses, arbeitete als Berater und in der Supervision beim Schweizer Sorgentelefon für Kinder, Vorstandsmitglied beim Kinderschutzbund Wiesbaden.
Seminare für Manager und andere Berufsgruppen unter anderem zu Konfliktbewältigungsstrategien. Seit vielen Jahren Arbeit in der EIternberatung und als freier Sachbuchautor. Veröffentlichungen u. a.: »Zeit für Kinder«, »Zur Vernunft kommen«. Er ist Vater von zwei erwachsenen Töchtern, Großvater eines Enkelkindes, willfähriger Lebenspartner von Annette Böhm (»will dauernd hinfahren«) und lebt in Wiesbaden.

zum Buch

marker Übersicht
marker Autor
marker Inhalt
marker Leseprobe
marker Ansichten
topbox

Wir liefern Ihre Bücher innerhalb Deutschlands versandkostenfrei!

Mehr zu: Antipädagogik, Kinderrechte, Freie Entwicklung

vorschaubild
border right
border right
border bottom

Gleichberechtigung im Kinderzimmer

Der vergessene Schritt zum Frieden

erschienen im Patmos Verlag

von: Annette Böhm, Ekkehard von Braunmühl

Wieviel Energie stecken Eltern in den Machtkampf gegen ihre Kinder?Gebote und Verbote, Erziehung und Kontrolle kosten Nerven, Kraft und Zeit - und nicht zuletzt den Frieden.Aber das muß nicht so sein.

marker Details
vorschaubild
border right
border right
border bottom

Geborgene Babys

erschienen im tologo verlag

von: Julia Dibbern

"Babys kommen mit einem unbegegrenztem Maß an Vertrauen auf die Welt, dass alles richtig ist, was wir mit ihnen tun. Unser erstes Ziel als Eltern sollte es deswegen sein, das Vertrauen, die Liebe und die Persönlichkeit, mit der ein Kind geboren wird, zu achten und zu erhalten." Die Würde des Babys ist unantastbar.

marker Details